Hervorgehobener Beitrag

C-Jugend bedankt sich für Trainingsanzüge

Die C-Jugend der JSG Bentfeld/Anreppen/Boke möchte sich hiermit, bei der Firma Marmor Kettelgerdes für den Zuschuß zu den neuen Trainingsanzügen bedanken.

Bedanken möchten sich im speziellen die C1 um Janosch Kersting und Oliver Achtzehn, sowie die C2 mit den Trainern Henrik Sunder und Hubert Kämper.

Reihe hinten: Janosch Kersting, Yannik Vogler, Jan Gerlach, Roman Achtzehn, Torben Gutzmann, Toprak Taskaya, Pascal Strübig, Oliver Achtzehn / Reihe vorne: Lukas Winkler, Ryan Mc Closkey, Jakob Aras, Tim Remmert, Mika Vieth, Max Scheer, David Henkemeier / Es fehlt: Julian Schüttemeier

Reihe hinten: Joel Dag, Philipp Keßler Michael Kämper, Niklas Rempe, Fynn Liem, Henrik Sunder Reihe vorne: Finn Werner, Sebastian Griese, Lukas Protte, Jona Kirchhelle, Lukas Ludwig, Markus Özer / Es fehlen: Roman Schüttemeier, David Troja, Christian Fraune, Marius Mollemeier, Co-Trainer Huber Kämper

Generalversammlung zieht gute Bilanz

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SV Grün-Weiß Anreppen konnten fast alle Abteilungen positives Berichten. So gab Spielertrainer Sebastian Potempa eine gute Einschätzung des Bezirksligateams ab: „Wir stehen auf einem guten 5. Platz und haben zu Hause noch kein Spiel verloren. Moral und Teamgeist werden groß geschrieben. Mit dem Klassenerhalt im letzten Jahr haben wir die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte gespielt“. Potempa erklärte zum Bedauern der Grün-Weißen anschließend aus privaten Gründen seinen Rücktritt vom Traineramt zum Saisonende. Präsident Sven Scholz bedankte sich für Potempas äußerst erfolgreiche Tätigkeit beim GWA was die Versammlung mit lautstarkem Applaus quittierte.

ZWOTE ärgert den Tabellenführer!

Am Sonntag, den 05.03.17, stand das erste Meisterschaftsspiel nach der Winterpause an. Gegner war die erste des FC Westerloh Lippling, die noch ohne Punktverlust die Tabelle anführen. Die Ausgangslage schien somit klar, doch verstecken musste sich die ZWOTE der Grün-Weißen keinesfalls. So kam es auch, dass die ZWOTE die Vorgaben des Coaches Patrick Heyen perfekt umsetzten und dem Tabellenführer keinen Raum für Angriffe gab.                   In der 25. Minute nahm sich Pascal Kneuper ein Herz und zog einen als Flanke getarnten Torschuss oben rechts ins Netz. Traumtor! So ging es auch in die Pause.

Kurz nach der Pause glich der Tabellenführer jedoch aus (50. Minute). In einer Kampfbetonten Partie gelang beiden Teams nur wenig Torchancen, wobei die Grün-Weißen noch die besseren Chancen für sich verbuchen kann.

Im Endeffekt geht das 1:1 jedoch in Ordnung und somit ließ der FC Westerloh Lippling erstmals nach 15 siegreichen Spielen Punkte liegen.

Weiter geht es für die ZWOTE am 12.03.17 gegen den SUS Boke II. Derby!                                   Anstoß ist um 12.30 Uhr in Anreppen.

Aufstellung:

Falco Schneider, Tobias Kessler, Pascal Kneuper, Tobias Westerhorstmann, Roman Schäfers, Patrick Heyen (Manuel Lichtenauer), Dennis Binnenböse, Thomas Riemer, Thomas Schulte (Dennis Brüggemeyer), Damian Duda (Marcel Schmidt), Henrik Eggers

Generalversammlung der Fußballabteilung am 3.3.2017

Am Freitag, den 3. März 2017 findet um 20 Uhr die diesjährige Generalversammlung der Fußballabteilung statt. Neben Berichten aus den Abteilungen wird unter dem Punkt Verschiedenes auch ein Ausblick auf in 2017 geplante Investitionen gegeben.

Die Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Gedenken an die Verstorbenen
  3. Genehmigung des Protokolls der Generalversammlung vom 4. März 2016
  4. Berichte der Trainer der Seniorenmannschaften
  5. Berichte der Jugendabteilung
  6. Bericht des Schiedsrichterobmanns
  7. Kassenbericht
  8. Berichte der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
  9. Termine
  10. Vorstandswahlen von Teilen des Vorstandes (Wahlgruppe 2)  sowie Wahl des neuen zweiten Kassenprüfers
  11. Investitionen 2017
  12. Beitragsanpassungen
  13. Verschiedenes

Der Vorstand der Fußballabteilung bitte um rege Beteiligung aller Mitglieder

Jetzt (ab 30. April) auch Boule spielen beim GW Anreppen Tennisabteilung……

Mit der diesjährigen Saisoneröffnung, die bei gutem Wetter am 30. April stattfinden soll, wird die neu geschaffene Boulebahn im Randbereich des Platzes 4 feierlich eröffnet. Somit ist den Freunden des französischen Kugelsports eine Möglichkeit eröffnet diesen Sport hier auf unserer Sportanlage zun spielen. Bedingung ist mindestens die passive Mitgliedschaft in der Tennisabteilung.

Das Sahnehäubchen zu Karneval! Heimspiel gegen SV Dringenberg! Heimspiel Sa.18.2.17 15 Uhr

Vor der großen Karnevalssitzung in der Anreppener Dorfhalle am Samstag, den 18.2.2017 geht es am selben Tag für unsere ERSTE gegen den SV Dringenberg ran. Das Heimspiel wird um 15 Uhr angepfiffen.

Also Leute: Erst unser Bezirksligateam anfeuern, Punkte einfahren und anschließend zum Karneval in die Dorfhalle (Helau ab 19:01Uhr). Wer weiß: Vielleicht wird ja einer aus den Reihen der Grün-Weißen neuer Prinz Karneval…

A-Jugend belegt vierten Platz bei der Hallen-Kreismeisterschaft

JSG-Nachwuchs zeigt sich kämpferisch gegen starke Bezirksligisten

Zwar weitaus nicht in Bestbesetzung jedoch hoch motiviert trat die A-Jugend der Jugendspielgemeinschaft Anreppen/Bentfeld/Boke bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaften in Westenholz an. Den durch Verletzungen und Krankheiten dezimierten Kader ergänzten mit Julian Kirchhelle und Lennart Klösener gleich zwei Spieler, die noch für die B-Jugend spielberechtigt sind.

In der Gruppenphase traf man zunächst auf den DJK Mastbruch, Suryoye Paderborn  und  den Hövelhofer SV. Bis auf die Niederlage gegen Mastbruch konnten die anderen beiden Spiele gewonnen werden, was zum Erreichen des Halbfinales reichte.

In Gruppe B distanzierten die Mannschaften vom Delbrücker SC und dem SV Heide Paderborn die Konkurrenz vom TuS Sennelager und der JSG Verne klar, sodass bereits feststand, dass wir in diesem Jahr die Mannschaft aus dem Altkreis Büren mit der besten Platzierung sind. Da der Delbrücker SC im Spitzenspiel dieser Gruppe mit 2:1 die Oberhand über den SV Heide behielt, zog der Delbrücker SC als Gruppensieger ins Halbfinale ein.

Somit kam es zum Stadtduell im Halbfinale. Der DSC startete stark und stellte das Ergebnis innerhalb der ersten beiden Minuten auf 3:0. Doch statt in Schockstarre zu verfallen und komplett auseinanderzubrechen, stabilisierte sich das Team in der Folgezeit. Das Team zeigte eine überragende kämpferische Moral und glich tatsächlich aus. Leider fehlte in den Schlussminuten die Kraft, um den erneut verstärkten Druck des DSC zu widerstehen, sodass schlussendlich eine 3:5 Niederlage hingenommen werden musste.

Nach nur kurzer Atempause traf man im kleinen Finale auf den SV Heide. Hier musste man leider ein 0:4 Niederlage unterschreiben.

Der Titel des Hallenkreismeisters ging völlig zurecht an den Delbrücker SC, der im Finale die DJK Mastbruch mit 8:0 besiegte.

Folgende Spieler erreichten durch eine durchweg gute Leistung den 4. Platz für unsere Spielgemeinschaft: Kai-Peter Börnemeier (TW), Niels Beine, Niklas Friesen, Joris Göstenkors, Julian Kirchhelle, Lennart Klösener, Hardy Pamme, Felix Reimer und Daniel Sehrbrock.

3. Platz bei den Hallenkreismeisterschaften der D-Jgd JSG Anreppen /Boke / Bentfeld

In der Endrunden-Gruppenphase wurden der SV Geseke mit 2:1 , Bezirksligist DJK Mastbruch 1:0 und  SV Büren mit 2:0 besiegt.  Nur das Spiel gegen den späteren Turniersieger vom DSC ging mit 3:1 gegen unser Team aus.

Im Halbfinale war der SCP beim 0:4 wirklich mind. eine Nummer zu groß, im Spiel um die Bronzemedaille konnte aber der SV Heide mit 2:1 besiegt werden.

Fazit :

Nach einer souverän gespielten und verlustpunktfreien Vorrunde vor zwei Wochen eine glänzende Teamleistung auch am gestrigen Samstag in Upsprunge. Der Podestplatz neben den favorisierten Teams aus Delbrück und Paderborn ist der verdiente und bemerkenswerte Lohn für das toll aufspielende Team

D-Jugend

Kader bei der Endrunde :

Anna Ploch, Linus Vogler, Torben Adelbert, Noah Driesner, Silas Tausch, Johannes und Paul Krämmer, Tobias Rempe, Leander Niesmann, Julius Schnietz, Luis Remmert

Trainer / Betreuer :

Peter Krämmer, Friedhelm Kössmeier und Oliver Tausch