Archiv der Kategorie: Fußball-Senioren

GWA verplichtet Bernd Schrewe als Nachfolger für Werner Linnenbrink

Die Fußballabteilung des GWA hat mit Bernd Schrewe den Nachfolger für unseren aktuellen Coach Werner Linnenbrink gefunden. Werner hört bekanntlich zum Ende dieser Saison als Trainer unserer ERSTEN auf.

Sein Nachfolger, Bernd Schrewe, ist ein versierter Fußball-Lehrer, der schon oft in seiner Funktion als FLVW Offizieller des Sportkreises Paderborn auf unserer Anlage war. Denn im Jugendbereich hat er die Jugend-Kreismeisterschaften begleitet.

Weitere Infos auf www.fupa.de

1. Gehfußballturnier des GWA ein voller Erfolg / Jugendturniere gut besucht

Nicht so rasant, dafür aber technisch brilliant und amüsant

Finalisten: weiß „Bocca Seniors“ und blau „FC Rumpelkammer“ orange: Schiri Matthias Hüwelhans

Sudhagen/Anreppen: So hatten sich die Organisatoren das vorgestellt: Ein voll besetztes Fußballturnier, was Neues an der Start bekommen, viele Zuschauer und ganz viel Spaß für alle Akteure.
Beim erstmalig ausgerichteten Geh-Fußball-Turnier war mit 10 hochmotivierten Teams richtig was los in der Sporthalle Sudhagen. Anfangs mussten sich die Spieler noch an die andere, wortwörtlich, Gangart, gewöhnen. Schiedsrichter Matthias Hüwelhans (leitete alle Spiele!) musste so manchen Laufweg und Flankenbälle abpfeifen. Für die Fans an der Bande und für die mühsam eingebremsten Kicker war es eine amüsante Erfahrung und gleichzeitig sportliche Herausforderung. Die Organisatoren freute neben den durchweg fairen und logischerweise verletzungsfreien Spielen insbesondere die Zusammensetzung der Teams. In den Reihen des späteren Turniersiegers Bocca Seniors fanden sich viele ehemalige GWA Spieler sowie mit Ben der wohl jüngste Turnierteilnehmer. Schimmel and friends hatte ebenfalls sehr junge Nachwuchsspieler und auch zwei Mädchen mit auf dem Feld. Die in gelbem Dress aufgetretenen Lippenagler stellten mit Helmut Schäfers und Reinhard Plaß zwei Ideengeber für das Gehfußballspiel und mit Heinrich Lichtenauer auch den ältesten Spieler. Torhungrig zeigten sich die Jungs von Hertha Bierziehn mit 10 Treffern in der Vorrunde die lediglich gegen die Alte Herren Anreppen eine 2:4 Niederlage einstecken mussten. Die Helden der Theke aus Sudhagen spielten nicht nur guten Walking-Football sondern konnten auch den Meterpokal einheimsen. Aus Ostenland angereist war die junge und bestens aufgelegte FC Rumpelkammer. Der Stammtisch „Die Tippels“ hatte besondere Qualitäten beim Lattenschießen. Hier musste der Ball von der Mittellinie an die Latte des nur 1,80 breiten Tores geschossen werden. Von insgesamt über 50 Schützen schafften 7 dieses Kunststück, davon 4 Tippels. Beim Stechen setzte sich Ingo Görgen durch. Beim Fünf-Euro-Junior-Club erzielten die Simon Brüder Luca und Henner sagenhafte 4 Tore in einem Spiel und sorgten bei allen Treffern auch gegenseitig für die Vorlagen. Im schwarzen Dress liefen die Lümmels auf und zeigten eine gute Defensivarbeit. Der sonst so laufstarke Henrik Eggers konnte im heruntergebremsten Gehen wie so viele andere Spieler auch, nicht immer seine Dynamik voll entfalten. Alle nahmen´s mit Humor und nach dem Finale (Bocca Seniors : FC Rumpekammer 4:1) gab es in geselliger Runde reichlich Gesprächsstoff und von allen Teams die Zusage, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.
Für die GWA Verantwortlichen hat es sich als Erfolg gezeigt, neue Wege zu gehen: „Es ist schön, Spieler von 8 – 66 auf dem Feld zu sehen, die tolle Spiele gezeigt haben und für einesuper Stimmung gesorgt haben“, hieß es nach der Pokalübergabe..

Galerie

 

 

FuPa Widgets auf der GWA Homepage eingebaut

An verschiedenen Stellen ist ab sofort eine direkte Anzeige von FuPa Inhalten über den GWA zu sehen.

Hier zum Beispiel ein Bilder Slider…

… lade FuPa Widget …

Grün-Weiß Anreppen auf FuPa

Bezirksliga Auftakt am 11.8.2019 in Mastbruch 15 Uhr

Auf geht´s GWA in die 5. Bezirksligasaison!

Junge Wilde – alte Hasen – super Umfeld: kann los gehen, GWA!
Das Team um unseren neuen Coach Werner Linnenbrink präsentierte sich im ersten Pflichtspiel im Kreispokal gegen TSV Tudorf torhungrig und gewann nach holprigem Start mit 6:2.

Zum Auftakt der neuen Saison geht es zum hoch gehandelten DJK Mastbruch. Dort wartet ein erster echter Brocken auf unsere Jungs.
Cool bleiben, Murmel laufen lassen und dann werden wir mal sehen. Die Fans stehen hinter euch!

Alles Gute für das GWA – Team in der neuen Saison – Forza GWA!

GWA Straßenturnier mit Neuerungen

Adel gewinnt Pokal – Geh-Fußball-Premiere – Bentfelder holen die Meterprämie – bestens besuchtes Turnier feiert GWA Familie

Das Straßenturnier des GWA hat schon viele Jahre Tradition. Doch in die diesem Jahr konnte beim fröhlichen Fußballspiel an Fronleichnam erstmals ein Gastverein begrüßt werden. Die Feuerwehr aus Bentfeld hat sich aufgemacht um in Anreppen um Pokalehren zu kämpfen.

Weiterlesen

GWA ist Bezirksliga Zuschauer Spitzenreiter

Große und verdiente Freude über diese Statistik. Unsere Bezirksligaelf hat in der vergangenen Saison die meisten Zuschauer zu den Heimspielen locken können. Und unsere ERSTE kann sicher sein: Auch in der kommenden (5. !) Bezirksligasaison wird das Team wieder zahlreich und lautstark von den Fans unterstützt. Wo singen die Fans am Lippestrand so schön? Beim GWA!

Straßenturnier am Do. 20.6.2019 (Fronleichnam)

Hackentricks, Fallrückzieher, Meterpokalschieberei, Tunnels und Kopfballtorpedos: Es wird an keinem Fußballkunststück fehlen, wenn beim GWA Straßenturnier am Fronleichnam (20.6.2019) der Ball rollt oder in den Torwinkel fliegt.

Der Menüplan zum Fußballfest:

12:30 Jugend Werbespiel
13:00 – 18:00 Fußball-Straßenturnier mit folgenden Teams:
Goldener Westen,  Spiel & Rasenteam, Graf-Meerveldt-Adel, Klosterweg-Mönche, Hagenbieke Hurricans, Kampstraßen-Dynamite, FC Heide und erstmals die Feuerwehr Bentfeld.
15:00 Minis-Einlagespiel ?
15:30 Ehrungen
16:00 Geh-Fußball-Spiel    (hier kann jeder mitmachen: keine Stollen, keine Grätschen!)
16:30 Halbfinalspiele
18:00 Endspiel und Ausklang

Beim Geh-Fußball kann Jedermann (und jede Frau) mitmachen. Sportschuhe anziehen und bei der lustigen Kickerrei dabei sein.

Selbstverständlich ist für das leibliche Wohl gewohnt gut gesorgt. Cannigia hat den Grill angeworfen, die Waffelmädels haben ihr Angebot um Kuchen erweitert und lecker Gezapftes und Softdrinks fehlen natürlich auch nicht.

GWA bleibt Bezirksligist – fulminante Rückserie


Irre: GWA geht in die 5. Bezirksligasaison – und wir spielen nicht um Prämien sondern sch… auf das Geld!

Am Ende war die knappe 1:2 Heimniederlage gegen Borgentreich nicht schlimm. Zwar spielte unsere ERSTE überlegen, fing sich aber 2 Konter und verlor trotz des Anschlußtreffers. Da gleichzeitig Ostenland eine Niederlage unterschreiben musste ist der Klassenerhalte für unsere ERSTE dennoch sicher und damit heisst es:

Grün-Weiß Anreppen geht in die 5. Bezirksligasaison – WAAAAHNSINN!


In der Hinserie haben unsere Jungs es den Fans nicht leicht gemacht. Wenig Punkte, Verletztenmisere und Unzufriedenheit in der Truppe. Es sah nicht gut aus. Doch nach dem Ausfall von Torjäger Luca Simon, seinen aufpeitschenden Worten (Hut ab!) und einem „Hallo-Wach-Tor“ von Maxi Bunte zum 1:0 Erfolg in Heide rückte die ERSTE samt Trainerstab und Fans wieder richtig zusammen und spielte eine erstklassige Aufholjagd.

Bei der Verabschiedung von Spielern, dem Trainerstab und von den Duda Zwillingen wurden schon so manchmal Tränen verdrückt. Der Vorstand und die Fans wünschen den Abgängern für die Zukunft und ein bestimmtes „niemals geht man so ganz“. Eingerahmt von den Fans waren das sehr emotionale Bilder.

Verabschiedung von Trainer Tobias Tschernik   Mission erfüllt: Klassenerhalt!

Sympathische Truppe hat Grund zu feiern – unsere ERSTE!


13 Jahre für den Grün-Weiß Anreppen auf dem Platz und auch im Hintergrund Antreiber, Organisatoren, astreine Typen: Die Duda Zwillinge! DANKE Jungs!!!

Doch keine Sorge – die ERSTE, ZWOTE, Fans und Offizielle machten anschließend noch eine richtig geile Klassenerhaltsparty!

Werner Linnenbrink wird Trainer der GWA-ERSTEN in der nächsten Saison

Jetzt ist die sprichwörtliche Katze aus dem Sack: Mit Werner Linnenbrink haben wir einen neuen Trainer für unsere ERSTE zur kommenden Saison. Der 44-jährige hat lange Jahre als Spieler der ersten Mannschaft beim SC Delbrück für enorme Torgefahr gesorgt und will daran in Anreppen sicher anknüpfen.

In dieser Woche stellte er sich der Mannschaft vor. Er freut sich auf die neue Aufgabe und wird auf ein schlagkräftiges Team aus „alten Hasen“, „jungen Wilden“ und neuen Spielern bauen. Viel versprechende Gespräche dazu laufen.

Henrik Sunder neuer Vorsitzender der GWA Fußballabteilung

Weit über 70 Mitglieder der Fußballabteilung fanden sich zu diesjährigen Generalversammlung ein und zeigten einmal mehr das große Interesse der Aktiven und Passiven am Vereinsleben des GWA.

Die neu gewählten bzw. bestätigten Vorstandsmitglieder (von links nach rechts):
Stefan Kämper, Martin Heggen, Dirk Rempe, Liane Plaß, Günther Hoffjann, Michael Plaß, Resi Schnietz, Henrik Sunder, Frank Gertkämper, Andreas Steffens, Frank Kettelgerdes

Um so erfreulicher, dass es so eine breite Basis für die Neuwahlen gab.

Mit Henrik Sunder wurde ein Sympathieträger, guter Sportsmann und weitblickendes Vereinsmitglied an die Spitze der Fußballabteilung gewählt. Henrik ist als ehemaliger Westfalenliga-Spieler des DSC nicht nur ein guter (mittlerweile Alte-Herren) Spieler sondern ist auch in der „Szene“ gut vernetzt. Der große Beifall zeigte, dass der Wahlvorschlag des Vorstandes den Nerv der Versammlung traf.
Bis zur Wahl wurde die Versammlung durch den 2. Vorsitzenden, Reinhard Plaß, geleitet, da Ende 2018 der langjährige Vorsitzende, Sven Scholz, auf eigenem Wunsch sein Amt niedergelegt hat. Reinhard Plaß würdigte die Verdienste von Sven Scholz, der über 10 Jahre maßgeblich am Erfolg des GWA beigetragen hat und in dessen Amtszeit auch der Bezirksliga-Aufstieg und die 50 Jahr Feier fiel.
Zum 2. Vorsitzenden wählte die Versammlung Stefan Kämper, der sich bereits als Beisitzer im Technikteam seit Jahren verdient gemacht hat.
Mit Martin Heggen als 1. Jugend-Geschäftsführer kommt ein neues Gesicht in die GWA-Vorstandsriege. Martin, der bereits wie Henrik mehrere Jahre erfolgreich Jugendmannschaften trainiert hat, wird in Zukunft wesentlichen Anteil an der Leitung der GWA Jugend haben.

Mit dem neu gewählten Michael Plaß als Beisitzer wird das Technik-Team des GWA verstärkt.
Die weiteren Wahlen standen unter dem Stichwort „Wiederwahl“ und so konnte Wahlleiter Lothar Peitz schon nach recht kurzer Zeit das komplette Vorstandsteam zu den Ämtern gratulieren.
Die Tagesordnung hatte noch weitere Punkte parat. Dirk Rempe erläuterte Neues aus der Verband- und Kreisebene. Jugendobmann Andreas Vieth berichtete von einer florierenden Nachwuchsarbeit und darüber, dass der GWA, gegen den Trend, im Jugendbereich einen erfreulichen Mitgliederzuwachs aufweist.
In den Berichten zur sportlichen Situation zeigten Tobias Tschernik (ERSTE) und Peter Strodick (ZWOTE) ein nicht ganz einfaches Gesamtbild auf. Tobias appellierte an die ganze GWA Familie, alles zu mobilisieren um wie in der Vorsaison in einer kämpferischen Schlußoffensive den Bezirksliga-Klassenerhalt zu schaffen.
Der neue erste Vorsitzende, Henrik Sunder, dankte in seiner Antrittsrede den bisherigen Vorsitzenden, Sven Scholz, und dem Vize, Reinhard Plaß für die langjährige und intensive Vorstandsarbeit. Er nannte Plassi den „Mr. GWA“, der sich in unterschiedlichsten Positionen, z.B. als sportlicher Leiter, als Verantwortlicher für die Sportanlage sowie ganz einfach als „Macher“ Akzente gesetzt hatte.
Die Versammlung dankte Plassi mit minutenlangen Applaus. Aus der Versammlung wurde beantragt, Plassi zum Ehrenvorstandsmitglied zu ernennen. In seiner bescheidenen Art hat Reinhard Plaß jedoch schon im Vorfeld diesen Vorschlag abgelehnt.
Für über 30 jährige Vorstandsarbeit wurde Andreas -Pumpe- Steffens geehrt. Henrik Sunder nannte insbesondere die Beregnungsanlage und die Jubiläums-Festschriften zu Pumpe´s Tätigkeitsfeldern.
Zu anstehenden Investitonen berichtete Dirk Rempe vom geplanen Bau der Technikhütte, der Flutlichtanlage für den C-Platz sowie die energetische Sanierung des Sportheimes.
Der Vorsitzende des Gesamtvereins, Günther Hoffjann, berichtete zu kommenden Änderungen der Vereinssatzung. Einige Anpassungen sind nach einigen Jahren dringend erforderlich und die Verabschiedung der Änderungen soll bei Generalversammlung des Gesamtvereins Ende März erfolgen.
Die sehr gut besuchte und harmonische Versammlung wurde um 22:40 Uhr von Henrik Sunder mit einem dreifachen „Grün – Weiß“ beendet. Gut gemacht!