GWA bleibt Bezirksligist – furioses Finale!

Vor über 200 Zuschauern sicherte sich unsere Elf durch einen 2:0 Heimerfolg in einer kampfbetonten Partie gegen den SC Borchen den Klassenerhalt.
Dabei war das Spiel definitiv kein Spaziergang: Der Gast kam zu einigen guten Chancen doch unsere ERSTE machte

die Buden: Luca Simon und André Jähn sorgten mit ihren Treffern für den dritten Sieg in Folge und dem damit verbundenen Klassenerhalt. Nach Spielschluss zeigte der GWA, ob Spieler, Fans oder Vorstand, wie es zu feiern gilt: Spielerpolonese, Fangesänge, Pyrotechnik – also das ganze Programm. Da schmeckt auch das Freibier ganz vorzüglich.

Abschied nehmen hieß es von einigen verdienten Spielern: André Bertelsmeier (der mit dem gelben T-Shirt), Marc Vorderstraße, Jan -Ingo- Kenter, Marcel Menke (…da reden wir noch drüber…), Sebastian Wiebusch und David Piasecki spielen in der nächsten Saison nicht mehr für die ERSTE. Zum Abschied gab es für jeden Spieler ein GWA Trikot und ein Teamfoto.

„In dieser Saison haben wir nicht immer den feinsten Fußball gespielt und es den Fans nicht immer leicht gemacht. Aber wir sind überglücklich, eine vierte Bezirksligasaison zu spielen“, sprach Kapitän Maxi Bunte zu den Fans. Diese Worte wurden genauso bejubelt wie die Ansage von Tobi Tschernik, sich endlich mal hinzusetzen. Das folgende „Humba Humba“ ließ dann das ganze Stadion erbeben. Die anschließende Kabinenparty mit DJ Jähn  rockte noch mal die Hütte.

Das I-Tüpfelchen auf diesen Sahnetag bescherte vorab unsere ZWOTE, die gegen die Aleviten Paderborn mit 5:2 gewinnen konnten. Hier durften nach Spielschluß Edeltalent Alex Schnell (mit eigenem Fanclub in Person von Günter Brüggemeyer) sowie Dominik Lichtenauer und Betreuer Stefan Kämper ihre persönlichen Trikots zum Abschied übernehmen. Schönen Dank auch an diese tollen Typen, die viele Jahre für den GWA im Einsatz waren und an anderer Stelle auch noch sind.

Und eine spektakuläre Neuverpflichtung gibt es auch noch zu vermelden:

Neuer Trainer der ZWOTEN wird der ehemalige GWA ERSTE Spieler Peter Strodick. Herzlich willkommen zurück bei den Grün-Weißen, Peter!