GWA Straßenturnier mit Neuerungen

Adel gewinnt Pokal – Geh-Fußball-Premiere – Bentfelder holen die Meterprämie – bestens besuchtes Turnier feiert GWA Familie

Das Straßenturnier des GWA hat schon viele Jahre Tradition. Doch in die diesem Jahr konnte beim fröhlichen Fußballspiel an Fronleichnam erstmals ein Gastverein begrüßt werden. Die Feuerwehr aus Bentfeld hat sich aufgemacht um in Anreppen um Pokalehren zu kämpfen.

 

Auf dem Feld hat das nicht so gut geklappt, doch das sympathische Team zeigte sich sportlich fair, überzeugte in Punkto Geselligkeit und räumte souverän die Meterprämie ab.


Die Verantwortlichen des GWA freuten sich bei besten Platz und Wetterbedingungen über ein proppenvolles Teilnehmerfeld mit 8 stark besetzten Straßenmannschaften. Den Meterpokal holten die Gäste aus Bentfeld. Diesjähriger Pokalsieger wurde der blaublütige Graf-Meerveldt-Adel, die sich durch ein Tor in der letzten Minute das Spiel-und Rasenteam bezwingen konnten.

Siegerteam: Der Graf-Meerveldt-Adel, denn „Adel verpflichtet!“


Weiteres Novum war das Geh-Fußball-Spiel. Zuerst waren die Akteure kaum zu bremsen. Galt es doch, ständig mit mindestens einem Bein auf der Erde zu bleiben. Gerade Strategen wie Reinhard Plaß wurde des öfteren vom Schiedsrichter Matthias Hüwelhans zurückgepfiffen. Am Ende ging das Kräftemessen der spontan zusammen gewürfelten Gehfußballer schiedlich friedlich mit 1:1 aus. Für Fans und Spieler eine witzige Angelegenheit die sicher im nächsten Jahr wiederholt wird. Gut kam an, dass die Verletzungsgefahr quasi nicht vorhanden ist und genaues Zuspiel gefragt ist.


Ein weiterer wichtiger Programmpunkt waren die Ehrungen verdienter Mitglieder für langjährige Vereinstreue.

Darüber hinaus wurde Reinhard Plaß für jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit für den Verein gedankt. Er bekam einen goldenen Schlüssel sowie eine Fotocollage mit einem kleinen „best of“ seiner GWA Laufbahn.
Damit die Veranstaltung „rund“ lief gaben die Aktiven hinter den Kulissen alles: Ob die Waffelfrauen, der Grillmeister (Hut ab!), das Theken, Platz und Grillteam: Alle haben tolle Arbeit geleistet.