GWA Vorstandsteam auf Generalversammlung erweitert

Fußball ist unser Leben – am Kickertisch – auf dem grünen Rasen und bei der Generalversammlung am 22.4.2022

Die gut besuchte Generalversammlung der Fußballabteilung des SV Grün-Weiß Anreppen zeigte ein harmonisches Zusammenwirken im Verein. Nach der Verlesung des Protokolls kamen die sportlichen Leiter zu Wort.

Peter Strohdick als Trainer der zweiten Seniorenmannschaft des GWA zeigte sich zufrieden mit dem derzeitigen 4. Tabellenplatz. „Wir sind im Soll, was wir auch zum großen Teil der Unterstützung der Ersten bei personellen Engpässen zu verdanken haben“, meinte er. Nach 4 Jahren als Trainer der Anreppener Reserve übergibt er zum Saisonende an seinen bisherigen Co-Trainer Manuel Tepper sowie an Henrik Eggers die Verantwortung.

Bernd Schrewe als Coach des Bezirksligateams sprach von einer schwierigen Saison bei der die durchaus überzeugenden Leistungen seiner Elf nicht in Ergebnisse umgemünzt werden konnten. Er haderte mit der Chancenverwertung seines Teams, bei dem er die guten Leistungen der jungen Spieler hervorhob. Mit der Teamentwicklung zeigte er sich insgesamt sehr zufrieden und er ist bei noch 5 verbleibenden Heimspielen zuversichtlich, die Klasse halten zu können. Er dankte ausdrücklich Luca Simon für seine Tätigkeit im Team und wünscht ihm bei seiner neuen Herausforderung als Co-Trainer beim SuS Westenholz viel Erfolg.Ausführlich berichtete Andreas Vieth über das Geschehen im Jugendfußball und hierbei über die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit bei mit den weiteren Lippedörfern Bentfeld und Boke. Diese „JSG Lippekicker“ stellen derzeit insgesamt 9 Teams. „Unser Aushängeschild ist hierbei erneut die A-Jugend, die derzeit den 1. Platz in der Liga belegt und einen starken Ball spielt“, so Vieth. Das Trainerteam Janosch Kersting und Jens Keuter leisten hervorragende Arbeit. Bei dem langjährigen und jetzt ausscheidenden Vorstandsmitglied, Sven Gundlach, bedankt er sich für den außerordentlichen Einsatz. Edward Demir, selbst seit Jahrzehnten Schiedsrichter der GWA, bedankte sich bei seinen Schiri-Kollegen für die guten Leistungen im letzten Jahr und dass das Schiedsrichtersoll des GWA erfüllt ist. Gleichzeitig warb er um neue, junge Spielleiter um den Spielbetrieb auch weiterhin ohne Strafgelder bestreiten zu können. Für neue Gesichter in der Vorstandsetage des GWA sorgten die reibungslos verlaufenden Wahlen. Mit Helmut Ridder für Unterstützung im Bereich Administration sowie Michael Ploch für den Bereich IT, Web und Eventmanagement konnte der Vorstand schlagkräftig erweitert werden. Und im Jugendbereich unterstützen mit dem 20 jährigen Jonas Vogler und dem 16 jährigen Nils Münsterteicher zwei ganz junge Aktive in Zukunft die Belange des Jugendvorstandes. Zusammen mit dem neu gewählten Beisitzer Benjamin Schipp ist der Jugendvorstand komplett.  „Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit dem erweiterten Vorstandsteam und erwarte neue Impulse und einen regen Austausch“, zeigte sich der erste Vorsitzende des GWA, Henrik Sunder, sehr zuversichtlich. Er bedankte sich im Vorfeld auch bei Matthias Strunz, der 7 Jahre im Vorstand war und sich hier insbesondere um die Sportheimleitung sowie als Stadionsprecher verdient gemacht habe. Die Sportheimleitung übernimmt in Zukunft Martin Ploch. Die Wahl der weiteren Vorstandsmitglieder der Wahlgruppe 1 verlief reibungslos und einstimmig sodass Wahlleiter Manfred Kokel bereits nach kurzer Zeit einen kompletten Vorstand vorstellen konnte.

In eindrucksvollen Worten sprach Gesamtvereinsvorsitzender, Günther Hoffjann, von dem Stand der Bauarbeiten am neuen Gymnastikraum auf der Sportanlage am Rasenweg. Nach über 2 jährige Planungsphase sei man durch Fördermittel in die Lage versetzt worden, dieses „Jahrhunderprojekt“ umzusetzen. Hoffjann: „So was geht nur, wenn alle an einen Strang ziehen. Ich bedanke mich ganz ausdrücklich bei den vielen Helfern für die unermüdliche, und fachlich einwandfreie Arbeit. Es ist einfach großartig, wie viele Leute mit anpacken“. Als Ziel nannte er, zum Vereinjubiläum am 18.6.2022 das Gebäude zumindest begehbar zu haben. Lieferengpässe bei den Baustoffen könnten diesem Ziel aber im Wege stehen gab er zu bedenken. Das 60 jährige Vereinsjubiläum des GWA wird vom 16. – 18.6.2022 gefeiert. Die Grün-Weißen bieten dabei ein umfangreiches Programm aller Abteilungen an. Neben einem Fußball-Straßenturnier und einigen Flutlicht-Tennismatches steht vor allem der Samstag als „Tag des Sports“ im Vordergrund. Aus dem Orgateam berichtet Michael Ploch über den Stand der Dinge. Es sollen verschiedene Sportangebote für eine aktive und kurzweilige Zeit auf der Sportanlage am Rasenweg sorgen. Am Abend des 18.6.2022 findet die Einweihung des neuen Gymnastikraumes statt. Anschließend ist Party mit Live-Musik angesagt zu der Verein alle Sportler, Fans, Macher, Sponsoren und viele Gäste aus Nah- und Fern erwartet.